Anasayfa > Kitap< Geri dönün

Daha ayrıntılı olarak görmek için ana resmin üzerinde fareyi hareket ettirin.

Die Karaz, Keramik von Tepecik in Ostanatolien

Yayınevi: Ege Yayınları

ISBN: 9786055607999

185,00 TL  (KDV Dahil)

Kargoya verilme süresi: 1 - 5 İş Günü

Adet Seçiniz

  Adet

ISBN: 9786055607999
Yazar: Yalçın, H. Gönül
Cilt tipi: Karton Kapak

Tepecik liegt heute unter den Gewässern des Keban-Staudammes. Seine Bedeutung besteht aber darin, dass hier die in der türkischen Fachliteratur nach einem bekannten Fundort in Erzurum (Ostanatolien) als Karaz bezeichnete Kultur seit dem Spätchalkolithikum in einer beinahe lückenlosen Schichtabfolge bis zu den Anfängen der Mittelbronzezeit belegt werden konnte. Man könnte meinen, dass diese phänomenale Langlebigkeit im Kaukasus und dem vorderen Orient nur dieser Kultur eigen ist. Sie verbreitete sich nämlich im Laufe eines Jahrtausends von den Ursprungsgebieten in Ostanatolien, im Transkaukasus und Nordwestiran nach Südostanatolien, Nordsyrien, Palästina und Israel. Sie ist im Transkaukasus unter dem Namen Kura-Araxes-Kultur bekannt. In Palästina und Israel wird diese Kultur Khirbet-Kerak genannt. Neben den markanten Kleinfunden und einer Eigenarchitektur besitzt sie eine besondere Keramik, die in ihrem Verbreitungsgebiet durch ein Jahrtausend hindurch recht einheitlich blieb und durch bestimmte Eigenmerkmale an unterschiedlichen Fundorten beim ersten Blick erkannt werden kann. Tepecik ist einer von diesen Fundorten, dessen strategisch günstige Lage an einem Nebenfluss vom Euphrat die Entstehung und Entwicklung verschiedener Kulturen ermöglichte. Hier konnten Interaktionen der frühen lokalen Kulturen mit der dunklen polierten Ware sowie der chalkolithischen Häckselware syro-mesopotamischen Ursprungs, der Uruk-Kultur, der Karaz-Kultur und einer weiteren lokalen Kultur mit der bemalten Altinova-Ware belegt werden; auf diese früheren Kulturen folgten Siedlungsreste der Mittel - und Spätbronzezeit.

Das vorliegende Buch handelt von der Karaz-Keramik, der führenden Keramikgruppe von Tepecik in der Frühbronzezeit. Diese wichtige Fundgruppe wird zum ersten Mal nach dem Abschluss der Rettungsgrabungen im Bahmen des Keban-Staudammprojektes, nach mehr als 35 Jahren, in Form einer Monographie veröffentlicht, so dass das umfangreiche Keramikmaterial der Karaz-Kultur von Tepecik der "Wissenschaft zugänglich gemacht wird.
 

Almanca

2012

502 Sayfa

19.5 x 27.5 cm